Kondolenzbuch für Achim Wetzel

Kondolenzbuch für Achim Wetzel

Achim

Neuen Eintrag in das Kondolenzbuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.


Ihr Eintrag wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
34 Einträge
Jürgen Leml, US Army Deutschland aus Mannheim/Kaiserslautern schrieb am 7. November 2018 um 12:06:
Auch ich habe heute erst erfahren das es keine Kurse und Gespräche mehr geben wird mit einem exzellenten Trainer und Fragenbeantworter, der trotz seiner überragenden Kenntnisse auch zugeben konnte nicht alles zu wissen, aber zu wissen wie das Wissen zu beschaffen ist.
Ich werde in in bester Erinnerung behalten.

Jürgen
Karin Hinni aus Basel schrieb am 17. Oktober 2018 um 7:59:
Lieber Achim,
Die Nachricht Deines Todes macht uns fassungslos. Du warst ein ausserordentlich engagierter Lehrer und Gefahrgut-Berater. Sowohl Deine Begeisterung als auch Dein Humor werden uns fehlen.
Wir werden Dich in guter Erinnerung behalten.

Das Gefahrgut-Team der Uni Basel
Alex, Tristan, Claudia, Lucy, Jacky, Dominique, Karin
Holger Salat aus Schwäbisch Gmünd schrieb am 9. Oktober 2018 um 13:14:
Lieber Achim, die Nachricht hat mich zu tiefst geschockt. Danke dass ich dich kennen lernen durfte und die Welt hat einen tollen, sympathischen, witzigen und vor allem grandiosen Gefahrgutfachmann verloren. Meine Anteilnahme gilt deiner Familie und deinen Freunden bei Safety Training Plus.
In stiller Trauer
Holger
Sandra Stegmaier DSM Nutritional Products aus Grenzach schrieb am 9. Oktober 2018 um 12:46:
EIN KOSTBARES GESCHENK von Dietrich Bonhoeffer
Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines uns lieben
Menschen ersetzen kann und man soll das auch garnicht
versuchen; man muß es einfach aushalten und durchhalten; das
klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer
Trost; denn indem die Lücke wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt
man durch sie miteinander verbunden. Es ist verkehrt, wenn
man sagt, Gott füllt die Lücke aus; er füllt sie garnicht aus,
sondern er hält sie vielmehr gerade unausgefüllt, und hilft uns
dadurch, unsere echte Gemeinschaft – wenn auch unter
Schmerzen – zu bewahren. Ferner: je schöner und voller die
Erinnerungen, desto schwerer die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. Man muß sich
hüten, in den Erinnerungen zu wühlen, sich ihnen auszuliefern,
wie man auch ein kostbares Geschenk nicht immerfort betrachtet,
sondern nur zu besonderen Stunden und es sonst nur wie
einen verborgenen Schatz, dessen man sich gewiß ist, besitzt;
dann geht eine dauernde Freude und Kraft von dem Vergangenen
aus. … Vom ersten Aufwachen bis zum Einschlafen müssen
wir den anderen Menschen ganz und gar Gott befehlen und
ihm überlassen, und aus unseren Sorgen um den Andren
Gebete für ihn werden lassen.

Mit Bestürzung habe ich nach der Rückkehr meiner Elternzeit von dem Tod von Achim erfahren. Ich habe Ihn sehr geschätzt, seine offene und direkte Art, war sehr angenehm. Bei Fragen hatte man immer den Eindruck gut beraten zu sein. Er wird fehlen. Meine Gedanken und Gebete sind bei der Familie.
Mitarbeiter Martin Bauer, Plantextrakt und Martin Bauer Services GmbH&Co.KG aus Vestenbergsgreuth schrieb am 24. September 2018 um 9:42:
Lieber Achim,

„Was ein Mensch an Gutem
in die Welt hinausgibt,
geht nicht verloren“
Albert Schweitzer

Ein stiller Gruß
Anja, Nadine, Susanne & Hans- Georg, Matthias, Peter
Samuel Ming aus Neuheim, Zug schrieb am 5. Juli 2018 um 7:46:
Lieber Achim
Die Kurse bei Dir haben stets Spass gemacht..
Es war immer informativ, kurzweilig und sehr kollegial mit Dir zusammen zu arbeiten.
Der Trauerfamilie sprechen wir unser herzliches Beileid aus.
Samuel Ming
Team Bucher Hydraulics AG
Petra und Jörg aus Altendiez schrieb am 4. Juli 2018 um 22:13:
Wir konnten es nicht fassen und immer noch nicht verstehen.
Einen guten Freund zu verlieren ist immer schwer zu verstehen.
Dein herzerfrischendes spitzbübisches Lachen wird uns in Erinnerung bleiben.
Petra und Jörg
Peter Suter aus Altenrhein schrieb am 3. Juli 2018 um 22:04:
Unfassbar und mit grosser Betroffenheit habe ich heute leider viel zu spät erfahren, dass Achim nicht mehr unter uns ist. Unvergesslich werden mir die Inhousekurse oder auch der Kurs mit nur zwei Teilnehmern bleiben. Ich werde Deine Warmherzigkeit, Offenheit, Hilfsbereitschaft, Deine Bescheidenheit und Dein Sinn für Humor nie vergessen. Du warst nicht nur ein sympatischer und hervorragender Gefahrgutexperte und Kursleiter sondern auch ein Freund, auf den man sich verlassen konnte.
Schön,dass ich Dich kennen lernen durfte und einen grossen Teil meines Gefahrgutweges mit Dir gehen konnte. Jede ausgefüllte IMO oder DGD wird mich an Dich erinnern.
….still hard to believe…..
Markus Steinhauer aus Feldberg/Schwarzwald schrieb am 17. April 2018 um 17:23:
Lieber Achim,
Danke für die tolle Zusammenarbeit, die vielen Gespräche und die gegenseitige Unterstützung in den letzten Jahren. Traurig und Bestürzt müssen wir von Dir Abschied nehmen. Du wirst uns in der Familie der Gefahrgutbeauftragten fehlen, aber deine liebe und hilfreiche Unterstützung wird Dich in unserer Erinnerung weiter leben lassen.
Markus Steinhauer
Florian Bayer aus Freiburg schrieb am 12. April 2018 um 13:37:
Lieber Achim,
es war mir eine Freude von Dir zu lernen und mit Dir zusammenzuarbeiten. Ein so freundschaftliches Verhältnis ist selten. Ich werde mich gerne und immer mit einem Lächeln an Dich erinnern – auf vielen Gefahrguttransporten wirst Du noch lange „mitfahren“. Mein tiefes Mitgefühl gilt der Familie und dem Safety-Team. Vielen Dank für die gemeinsame Zeit, mach’s gut!
Florian
Uwe Faulwetter aus Grenzach schrieb am 11. April 2018 um 17:22:
Meine Kollegen und ich selbst möchten ihre Trauer und Anteilnahme der Familie und dem SAFETY Team gegenüber bekunden.
Hochachtungsvoll.
Ines Näf aus Reinach schrieb am 10. April 2018 um 19:12:
Lieber Armin
Wir sind tief bestürzt, dass wir Dich als unseren treuen und liebenswerten Gast nie mehr bei uns begrüssen dürfen.
Wir werden immer wieder mit einem Lächeln an Dich zurückdenken.
Unser herzlichstes Beileid an Deine Familie.
Ines Näf und Team-Albatros/WBZ
Kauz Stefan aus CH Wimmis schrieb am 5. April 2018 um 16:16:
Lieber Achim
Traurig müssen wir Abschied nehmen von Dir. Du wirst uns fehlen. May the Force be with you!!
Team Logistik Nitrochemie Wimmis AG
Vincent Ricklin aus Basel Airport schrieb am 4. April 2018 um 21:36:
Dear Achim,
I just read an email from Michael Jau who tells me that you bow out, I am annihilated and I can not hold back my tears ...
There are times when words do not make sense, but know that my thoughts are with you and your family ... Whenever I will thinking of you I will see your huge smile illuminating my thoughts.
Good trip Sir.
Vincent Ricklin
Thomas Sattler aus Roßdorf schrieb am 29. März 2018 um 10:12:
Lieber Achim,

die Nachricht von deinem Ableben hat mich tief getroffen.
Ich bin sehr traurig, dass wir es nicht mehr geschafft haben uns
wieder einmal bei einer Schulung treffen zu dürfen.
In Erinnerung wird mir aber immer deine freundliche und
überaus lustige Art bleiben. Nie hatte ich mehr Spaß bei
Schulungen als mit Dir als Referent.
Mit diesen schönen Begegnungen wirst du mir in Erinnerung
bleiben.
Thomas Sattler
Sylwia Paulus aus Laufenburg (D) schrieb am 27. März 2018 um 16:03:
Lieber Achim,
die Nachricht Deines plötzlichen Todes hat uns alle geschockt.
Ich bin glücklich das ich Dich kennen lernen durfte und bin sehr traurig das Du uns schon so früh verlassen hast. Die Orchideen, die Du mir geschenkt hast, die an meinem Bürofenster mich anlachen werden mich an Dich erinnern.

Wir vermissen Dich und werden dich alle in guter Erinnerung behalten.
In tiefster Trauer
Sylwia
Dieter Zaugg aus Buchs schrieb am 27. März 2018 um 9:56:
Lieber Achim
Als Mitbewerber immer fair, als Kollege immer freundlich und humorvoll. Die Reise nach Hamburg bleibt in allerbester Erinnerung.
Wir werden dich vermissen und entbieten deiner Familie unser herzliches Beileid.
Für das ganze EcoServe Team
Dieter
Francesco Ancona aus Muttenz (Schweiz) schrieb am 26. März 2018 um 14:35:
Lieber Achim
Da bei dir nie langeweile herschte fand ich die freude am lernen wieder dafür bin ich dir sehr sehr Dankbar.
Lieber Achim du wirst mir fehlen ...... R.I.P
Mein Beileid geht an die Familie , Verwandte und Freunde
Uwe Fleischer aus Garching b. München schrieb am 26. März 2018 um 13:30:
Lieber Achim,
es ist nicht einfach wenn ein Menschen mit dem man zusammengearbeitet hat, viele Telefonate und Gespräche geführt hat und auch sehr viel gelacht hat plötzlich nicht mehr da ist. Du hast die letzten Jahre viele Bereiche in meinem Leben geprägt und hast immer ein offenes Ohr gehabt. Ich hab viel von dir gelernt und bin sehr dankbar das ich dich kennenlernen durfte.

Mein herzlichstes Beileid geht auch an deine Familie.
Mach's gut mein Freund du bleibst in meiner Erinnerung
Harry Heipter aus Rheinfelden-Herten schrieb am 26. März 2018 um 12:47:
Lieber Achim
Es ist schwer die richtigen Worte zu finden, denn die Welt hat einen lieben Menschen und Freund verloren.
Achim wird mir immer in guter Erinnerung bleiben, seine humorvolle Art werde ich nie vergessen.
Ich wünsche Euch viel Kraft und auch Mut für die kommende Zeit.
Mein aufrichtiges Mitgefühl
Harry Heipter
Marcel Schulze schrieb am 26. März 2018 um 11:12:
Lieber Achim. Es ist mit Dir ein lieber, ehrlicher und sypatischer Mensch von unserer Welt gegangen. Du warst einer der wenigen Menschen auf die ich mich wirklich gefreut habe, sie zu sehen. Es waren immer kreative, erfolgreiche und umgängliche Gespräche mit Dir. Ich danke Dir von Herzen, das ich Dich kennenlernen durfte.
Herzliches Beileid an die Familie.
Andreas Gehri aus Grenzach schrieb am 26. März 2018 um 10:26:
Lieber Achim,
ich heute die Nachricht von Deinem plötzlichen Tod vernommen und bin noch ganz geschockt. Du wirst mir fehlen. Du warst stets ansprechbereit und hast uns immer auch knifflige Fälle gelöst und Du bist mir als Mensch ans Herz gewachsen. Ich habe viel von Dir lernen können. Danke dafür. Ich werde DIch vermissen.
Deiner Familie und dem ganzen Safety Training Plus Team möchte ich mein herzliches Beileid auch im Namen meiner Kollegen aussprechen.
Andreas
Stefan Jenny schrieb am 24. März 2018 um 12:12:
Geschätztere Achim
Unfassbar und ungläubig haben wir die Nachricht deines plötzlichen Todes entgegen genommen. Wir werden die schönen gemeinsamen Momente, die wir zusammen in Hamburg mehrmals verbracht haben, in allerbester Erinnerung in unseren Herzen für ewig weitertragen.
Wir werden dich nie vergessen.
In tiefer Trauer für das ganze Gefahrgut-Shop Team
Stefan
Hans Solenthaler aus Zizers schrieb am 24. März 2018 um 10:30:
Lieber Achim
Mit Dir ist ein kompetenter, offener und ehrlicher Gefahrgutfachmann verloren gegangen. Du gehörtest zu denjenigen Kollegen, die sein Wissen und Können nicht zur Show stellen musstet - du hast Deinen Job beispielhaft gemacht.
Du bleibst in Erinnerung ! Lebe im Frieden !
Hans
Marlies Treuersch aus BASF Schweiz AG, Holderbank schrieb am 23. März 2018 um 20:50:
Lieber Achim,
Nun können wir keine kniffligen Gefahrgutfragen mehr diskutieren, nicht mehr über unsere Hunde, bzw. deren Erziehung fachsimpeln oder zusammen lachen. Du wirst mir sehr fehlen. Ich wünsche Dir dort wo Du jetzt hingehst, alles Gute und Deiner Familie viel Kraft, den Verlust zu stemmen.
Schön, dass es Dich gab und dass ich Dich kennenlernen durfte.
Marlies und Elton
Michael Jau aus Reinach schrieb am 23. März 2018 um 15:28:
Lieber Achim,
nun werden wir nicht gemeinsam im Büro sitzen und wie du versprochen hast "am Nachmittag in aller Ruhe einen Gang zurückschalten und gemeinsam Kaffee trinken".
Vielen Dank für alles, was du für mich getan hast, ich habe enorm viel von dir gelernt und du hattest viel Geduld und Zeit für meine Fragen.
Michael
Winkler Ernst aus GEFAG Schwerzenbach schrieb am 23. März 2018 um 13:50:
Lieber Achim
Als Mensch und Experte auf dem Gebiet der Beförderung gefährlicher Güter wie auch als Kollege und Mitbewerber habe ich dich sehr geschätzt. Ich entbiete deiner Familie und Angehörigen mein herzliches Beileid.
Ernst Winkler
Angelika Mahr aus Kaiseraugst schrieb am 23. März 2018 um 13:49:
Lieber Achim,
Albert Schweitzer hat einmal gesagt: «Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.» Ich kann nur sagen, Du hast Dir selbst mit Deiner freundlichen, zuvorkommenden Art eine Menge Grundsteine für solche Denkmäler gelegt.
Wir werden Dich vermissen - und nicht nur als den kompetenten Ansprechpartner für Gefahrgut.
Angelika
Pascal Gerster aus Basel, Schweiz schrieb am 23. März 2018 um 13:16:
Lieber Achim,
Du warst ein richtiger Gefahrgutexperte im vollem Sinne des Wortes Experte. Wir hatten einige fachliche Fragen zu lösen und Du warst immer mit gutem Rate beiseite. Aber Du warst auch ein Freund und ich vermisse Dich. Ich vermisse Deine liebenswerte menschliche Art mit Allen umzugehen. Auch dein Humor wird mir fehlen. Meine tiefe Trauer und mein Beileid teile ich mit Deiner Familie und danke Dir für die gemeinsame Zeit auf den gemeinsamen Weg.
Pascal.
Peter Hari aus Bern schrieb am 23. März 2018 um 12:42:
Lieber Achim
Du wirst uns fehlen! Ich habe gerne mit dir über Gefahrgutfragen diskutiert. Deine liebe und menschliche Art bleibt mir in bester Erinnerung.
Peter
Christoph Tscharner, F. Hoffmann-La Roche AG aus Basel schrieb am 23. März 2018 um 12:26:
Lieber Achim
Dank Dir habe ich den Einstieg in die komplexe Welt des „Gefahrguts“ gefunden. Du hast es verstanden die trockene Materie spannend, interessant und mit viel Herzblut zu vermitteln.
Bei kniffligen Fragestellungen konnte ich mich immer mit Dir austauschen und habe so viel von Dir gelernt. So warst Du in all den Jahren für mich nicht nur ein wichtiger Mentor und ausgewiesener Fachexperte, sondern auch ein echter Freund den ich sehr geschätzt habe.
Einiges was wir uns vorgenommen haben können wir nun leider nicht mehr umsetzen.

Lieber Freund ich vermisse Dich.
Christoph
Silke Holzinger aus Wallisellen schrieb am 23. März 2018 um 11:58:
Lieber Achim
Deine offene, humorvolle und optimistische Art habe ich immer sehr geschätzt.
Schön, Dich gekannt zu haben.
Silke
Tien Lun Yao aus Pratteln schrieb am 23. März 2018 um 11:53:
Achim! Zum ersten Mal wirst du meine Zeilen lesen können, die ich schreibe! Der einzige Grund, warum ich immer 100 Punkte in den Prüfungen hatte: du konntest ja nicht so richtig lesen, was ich eigentlich geschrieben hatte. Aber genau das hat dich immer ausgezeichnet: du hast immer bei jedem das Gute gesucht und gefunden, so dass man egal wie falsch man lag, nie mit gesenktem Haupt aus einer Schulung/Prüfung oder was auch immer gegangen ist. Vielleicht ist das der Grund, warum ich besonders gerne zu dir gekommen bin: es war eben mehr als nur eine Wissensvermittlung. Jeder, bei dem ich jetzt zu Schulungen gehe, wird es extrem schwer haben. Denn du bist unersetzbar.
Stephan Feichtner aus Reinach/Burghausen schrieb am 23. März 2018 um 9:06:
Lieber Achim,
Wir können nicht mehr miteinander reden und lachen,
nicht mehr zusammen knackige Gefahrgutfälle lösen.
Wir können unseren bisherigen SAFETY Weg nicht mehr gemeinsam gehen, was bleibt ist dankbare Erinnerung.

Achim Du fehlst mir.
Stephan